Nackenstützkissen: Vorteile & Nachteile

Nackenstützkissen sind ein beliebter Begleiter für eine lange Autofahrt, einen langen Flug, einen entspannten Schlaf oder zum Entspannen auf dem Sofa.

Nutzen und Funktion der Nackenstützkissen:

Nackenstützkissen sollen die Wirbelsäule unterstützen und entspannen. Sofern sie eine U-Form aufweisen, können sie gleichzeitig die Muskulatur des Nacken- und Halsbereiches wärmen. Während dem Schlafen nimmt der Körper oft Schlaf- und Liegepositionen ein, die zu Verspannungen oder Schmerzen, am darauffolgenden Morgen, führen. Ein Nackenkissen verhindert dies.
Zudem dienen sie

  • der Stützung des Nacken- und Kopfbereiches,
  • der Linderung von Verspannung,
  • der Linderung und Vorbeugung von Migräne
  • dem ruhigen, entspannten Schlaf sowie
  • der Linderung von Rückenschmerzen.

Außerdem trägt das Nackenkissen dazu bei, die Durchblutung zu fördern, die Nackenverspannung zu lösen und schont die Bandscheiben.
Zusätzlich lässt es sich wunderbar gegen das manifestierte HWS Syndrom (Halswirbelsäulen-Syndrom)einsetzen.

Was ist beim Kauf von einem Nackenstützkissen zu beachten:

Härte, Höhe, Form und Material des Kissens sollten auf die individuellen Bedürfnisse (eigener Körperbau, Schlafposition und eventuelle Allergien) angepasst sein. Zu beachtet ist außerdem, dass es auch auf die aktuellen Begebenheiten des Bettes ankommt. Sinnvoll wäre es, ein Kissen zu kaufen, bei dem man die Höhe verstellen kann.

Nachteile der Nackenstützkissen:

Zum einen sind Nackenstützkissen nicht so klimaregulierend wie einfache Füllkissen, zum anderen sind sie oft teuer. Günstige Kissen erhält man bereits ab 20 Euro, jedoch in der entsprechenden Qualität, sodass die Unterstützung bei Nackenschmerzen begrenzt sind. Gesundheitskissen kosten etwa zwischen 50 bis 100 Euro. Qualitativ sehr hochwertige Nackenstützkissen liegen bei mehreren hundert Euro.

Teilweise erhalten Nackenstützkissen giftige, zum Teil krebserregende Substanzen. Schwierig ist zudem auch unter der vielen Auswahl das für sich richtige Kissen zu finden.

Die Investition kann sich jedoch lohnen, wenn man das für sich passende Kissen findet. Hier hilft oft ein Beratungsgespräch oder ein Probeliegen in Fachgeschäften.