Welches Nackenkissen ist das richtige?

Jeder Mensch verfügt über seine eigenen Schlafgewohnheiten. Neben diesen Schlafgewohnheiten sind aber auch die Lieblingspositionen vorhanden, die angestrebt werden, um leichter in den Schlaf zu finden. Um das erleichterte Einschlafen zu fördern, sollte gleich beim Kauf von Kissen und Nackenstützkissen eben diese Gewohnheit berücksichtigt werden. Oftmals werden Kissen gekauft, die den Ansprüchen hinsichtlich der Gewohnheiten nicht gerecht werden, da ihre Funktionen eine ganz andere ist. Neben den Gewohnheiten des Seitenschlafens, gibt es auch Rücken- und Bauchschläfer. Jede Schlafposition birgt ein Handicap in sich – die Belastung der Halswirbelsäule. Liegt ein Mensch im Bett, mit einem gewöhnlichen Kissen, so liegt die Halswirbelsäule frei und es besteht die Gefahr des Einknickens der Halswirbelsäule oder der Überdehnung der Nackenmuskeln. Hierfür sind die verschiedensten Nackenstützkissen verfügbar, bei denen allerdings darauf geachtet werden muss, welche Funktion sie erfüllen.

Form und Füllung der Nackenkissen

Nackenkissen werden auch Formkissen genannt. Diese Bezeichnung erhielten die Kissen, da sie bereits in der Form der Nackenpartie gekauft werden können. Hierbei sind wieder die Schlafgewohnheiten wichtig, da die Formen der Kissen den jeweiligen Schlafgewohnheiten angepasst sind. Wie wichtig diese Formenkissen sein können, werden Menschen mit immer wiederkehrenden Nackenproblemen erfahren. Mit diesen Kissen wird ein ausgeglichener und erholsamer Schlaf gefördert: Die Anwender der Nackenkissen wachen am Morgen entspannter und stressfreier auf und können sich, ohne den Schmerzen der falschen Liegeposition auf den Tag einstellen. Neben den Formen, die für jede Schlafgewohnheit verfügbar sein, können Kissen auch mit den unterschiedlichsten Füllungen gekauft werden. Nackenstützkissen mit einer Füllung aus Kirschkernen, sowie Hirse und Dinkel. Diese Kissen haben eine höhere Anpassungsmöglichkeit an den Nackenbereich des Anwenders. Nebenbei können Kirschkernfüllungen im erwärmten Zustand bei Verspannungen eingesetzt werden. Menschen, die zwar ein Stützkissen im Nacken haben möchten, hier aber auf gehobenen Komfort nicht verzichten möchten, sollten auf Latex Kissen zugreifen, die sich bei egal welcher Schlafposition immer dem Nacken anpassen. Dies wird erreicht durch Latexplatten, die einzeln in Kissen eingearbeitet wurden und Bedarf reduziert werden können, bis der Anwender seine richtige Höhe gefunden hat.